Veranstaltungen


Der «Archäologische Verein Zug» bietet seinen Mitgliedern vielfältige Anlässe zum Thema Archäologie. Dazu zählen Erlebnistage, Vorträge, Führungen und Exkursionen (halb-, ganz- und mehrtägig).

 

Nächste Veranstaltungen

  • 02. Mai 2024
    19.30 Uhr: Generalversammlung
    NEU: Dorfmattsaal, Dorfmatt 1, Rotkreuz.
    Einladung und weitere Infos zum Anlass.
    20 Uhr: Vortrag: Das letzte Zuger Mammut – Von der Baustelle über das Labor ins Museum 
    von Jochen Reinhard, Amt für Denkmalpflege  und Archäologie Zug
    Im Sommer 2015 sind in Risch-Rotkreuz Skelettteile eines Mammutbullen aus der (Eis-)Zeit um 15’000 v. Chr. entdeckt worden. Die Ergebnisse der archäologischen und naturwissenschaftlichen Untersuchungen erlauben spannende Einblicke in die Ernährungsweise des Mammuts, in seine Verwandtschaftsverhältnisse und in die Lebensbedingungen am Ende der Eiszeit. Der Vortrag ist öffentlich, Gäste sind willkommen.
    21 Uhr: Apéro

 

  • 31. August 2024
    Archäologische Wanderung für die ganze Familie
    Informationen zum Anlass folgen.

 

  • 14./15. September 2024
    Mittelalterfest Zug
    Der AVZ ist auch dieses Mal mit einem Stand vertreten. Weitere Infos folgen.

 

 

_______________________

Rückblick

Exkursion „Bau der mittelalterlichen Burg Guédelon“ (14.-16. September 2023)

Bereits zum zweiten Mal wurde die einzigartige Reise zum Burgprojekt Guédelon diesen September durchgeführt. Aufgrund hoher Nachfrage wurde eine zweite Reise organisiert, bei welcher die Plätze bereits nach nur einem Tag komplett ausgebucht waren. Während drei Tagen durfte die Gruppe unter der Leitung von Stefan Hochuli das Burgund bereisen und das Projekt der Burg Guédelon besichtigen. Nicht nur das Wetter hat gut mitgespielt, auch die Eindrücke und kulinarischen Ausflüge haben die Teilnehmenden begeistert.

„Wir möchten Stefan für die perfekte Konzeption und Durchführung der spannenden und erlebniswerten Reise danken, und nicht zuletzt für seine fürsorgliche Haltung uns etwas beeinträchtigten Oldies gegenüber!“

Wir verarbeiten immer noch die einmaligen Eindrücke dieser Reise mit Stefan. Es hat uns beiden sehr gefallen und wir waren sehr begeistert, diese Sehenswürdigkeiten zu besuchen ja zu bestaunen.

Jedes Mal, wenn wir Freunden von unserer Burgund-Tour erzählen, machen sie grosse Augen und staunen ab den Fotos & unseren Erzählungen. So ne wunderbare Zeit. Danke tausendfach.


Studienreise „Auf den Spuren der Katharer“ (22.-28. September 2019)

Die 7-tägige Studienreise führte uns ins mittelalterliche Südfrankreich. Auf den Spuren der Katharer, einer mittelalterlichen Glaubensgemeinschaft, entdeckten wir Burgen, spektakuläre Landschaften und malerische Orte. Zu den Highlights gehörten neben den vielen Sehenswürdigkeiten wie Carcassonne oder dem Château de Peyrepertuse auch die vielen anregenden Gespräche und Picknicks mit lokalen Spezialitäten.

-
-
-
-

 

Exkursion ins südliche Burgund (30. Mai-1. Juni 2019)

Die kulturhistorische und kulturelle Entdeckungsfahrt führte uns ins mittelalterliche Tournus zum Hôtel-Dieu (historisches Spital) und zur Abteikirche von Saint-Philibert. In Solutré besuchten wir die eindrückliche Fundstelle aus der Altsteinzeit und das dazugehörige Museum. Ebenso eindrücklich war die Abtei von Cluny, auch wenn von der einst grössten Kirche der Christenheit nur noch ein Bruchteil steht. Den Abschluss bildeten das Château de Cormartin, eines der schönsten französischen Renaissance-Schlösser, und das mittelalterliche Brancion.

 

Exkursion an den Oberrhein (25.-27. Mai 2017)

Die Reise führte uns durchs Habsburger Stammland zu mittelalterlichen Kirchen. Wir bestaunten die römischen Thermen in Badenweiler und die Villa Rustica in Heitersheim. Im Alemannenmuseum Vörstetten erhielten wir einen guten Einblick ins Leben im Frühmittelalter. In Colmar schliesslich verzauberten uns Glasfenster aus dem 14. Jahrhundert.