Veranstaltungen


Der «Archäologische Verein Zug» bietet seinen Mitgliedern vielfältige Anlässe zum Thema Archäologie. Dazu zählen Erlebnistage, Vorträge, Führungen und Exkursionen (halb-, ganz- und mehrtägig).

Corona-Update

Im Moment gelten für unsere Veranstaltungen keine Einschränkungen mehr. Dennoch kann es nach wie vor bei Anlässen zu kurzfristigen Änderungen oder Absagen kommen. Um aktuell informiert zu bleiben, empfehlen wir, unseren Newsletter zu abonnieren. Bitte melden Sie sich dafür bei Ursina Zweifel (ursina.zweifel@urgeschichte.ch).

 

Nächste Veranstaltungen

  • 05. Mai 22, 19.15 Uhr (GV), 20 Uhr (Vortrag)
    Generalversammlung und Vortrag
    Dr. Stefan Hochuli, Leiter Amt für Denkmalpflege und Archäologie Zug, berichtet über die Glanzlichter aus 31 Jahren Zuger Archäologie. Anschliessend Apéro-Bar Veranstaltungsort: Wilhelm-Gebäude, Hofstrasse 22, vis-à-vis Museum.
    Einladung zur GV. Die Einladung für Mitglieder erfolgt zusätzlich auf dem Postweg.

 

  • 21. Juni 2022, 18 Uhr
    Archäologischer Spaziergang bei Gangolfswil
    Kurze Wanderung vom Golfplatz Holzhäusern zur ehemaligen Vogtei Gangolfswil mit Lokalhistoriker Richard Hediger. Dauer ca. 90-120 Minuten.
    Platzzahl beschränkt, Anmeldung erforderlich: ursina.zweifel@urgeschichte.ch
    Veranstaltungsflyer

 

  • 28. August 2022, 11-16 Uhr
    Erlebnistag für Familien: Das Steinzeit-Diplom
    Wer in der Steinzeit überleben wollte, musste Feuer schlagen, Spuren lesen, essbare Pflanzen finden und vieles mehr. An diesem Nachmittag erlernen abenteuerlustige Familien steinzeitliche Fertigkeiten und erwerben dabei spielerisch ein Steinzeitdiplom.
    Veranstaltungsort: Feuerstelle Eizmoos, Cham. Weitere Infos folgen.

 

  • 26. Oktober 2022, 19 Uhr
    Vortrag: Das Wasserwehr am Kolinplatz
    Vortrag von Toni Hofmann.
    Veranstaltungsort: Dachraum der Bibliothek Zug. Weitere Informationen folgen.

Studienreise „Auf den Spuren der Katharer“ (22.-28. September 2019)

Die 7-tägige Studienreise führte uns ins mittelalterliche Südfrankreich. Auf den Spuren der Katharer, einer mittelalterlichen Glaubensgemeinschaft, entdeckten wir Burgen, spektakuläre Landschaften und malerische Orte. Zu den Highlights gehörten neben den vielen Sehenswürdigkeiten wie Carcassonne oder dem Château de Peyrepertuse auch die vielen anregenden Gespräche und Picknicks mit lokalen Spezialitäten.

-
-
-
-

 

Exkursion ins südliche Burgund (30. Mai-1. Juni 2019)

Die kulturhistorische und kulturelle Entdeckungsfahrt führte uns ins mittelalterliche Tournus zum Hôtel-Dieu (historisches Spital) und zur Abteikirche von Saint-Philibert. In Solutré besuchten wir die eindrückliche Fundstelle aus der Altsteinzeit und das dazugehörige Museum. Ebenso eindrücklich war die Abtei von Cluny, auch wenn von der einst grössten Kirche der Christenheit nur noch ein Bruchteil steht. Den Abschluss bildeten das Château de Cormartin, eines der schönsten französischen Renaissance-Schlösser, und das mittelalterliche Brancion.

 

Exkursion an den Oberrhein (25.-27. Mai 2017)

Die Reise führte uns durchs Habsburger Stammland zu mittelalterlichen Kirchen. Wir bestaunten die römischen Thermen in Badenweiler und die Villa Rustica in Heitersheim. Im Alemannenmuseum Vörstetten erhielten wir einen guten Einblick ins Leben im Frühmittelalter. In Colmar schliesslich verzauberten uns Glasfenster aus dem 14. Jahrhundert.

Comments are closed.