Veranstaltungen


Der «Archäologische Verein Zug» bietet seinen Mitgliedern vielfältige Anlässe zum Thema Archäologie. Dazu zählen Erlebnistage, Vorträge, Führungen und Exkursionen (halb-, ganz- und mehrtägig).

Corona-Update

Die ab Juni 2020 ausgeschriebenen Anlässe finden voraussichtlich unter Einhaltung entsprechender Schutzkonzepte statt. Über organisatorische und inhaltliche Anpassungen gegenüber der ursprünglichen Ausschreibung und eine allfällige Anmeldepflicht informieren wir Sie jeweils vor dem Anlass an dieser Stelle.

 

Nächste Veranstaltungen

  • 04. November 20, 19.15 Uhr
    Generalversammlung und Vortrag „Delta(ge)schichten“

    Veranstaltungsort: Aula Wilhelmgebäude, Hofstrasse 22 (vis-à-vis Museum).
  • 04. November 20, 20 Uhr
    Generalversammlung und Vortrag „Delta(ge)schichten“

    Trotz Überschwemmungsgefahr war das Lorzedelta ein beliebter Siedlungs- und Lebensraum der prähistorischen Menschen, wie archäologische Funde und Untersuchungen zeigen. Während seines Vortrags erzählt Jochen Reinhard, Amt für Denkmalpflege und Archäologie, Geschichte(n) von Mensch und Fluss.
    Gäste sind willkommen.
    Veranstaltungsort: Aula Wilhelmgebäude, Hofstrasse 22 (vis-à-vis Museum).

Studienreise „Auf den Spuren der Katharer“ (22.-28. September 2019)

Die 7-tägige Studienreise führte uns ins mittelalterliche Südfrankreich. Auf den Spuren der Katharer, einer mittelalterlichen Glaubensgemeinschaft, entdeckten wir Burgen, spektakuläre Landschaften und malerische Orte. Zu den Highlights gehörten neben den vielen Sehenswürdigkeiten wie Carcassonne oder dem Château de Peyrepertuse auch die vielen anregenden Gespräche und Picknicks mit lokalen Spezialitäten.

-
-
-
-

 

Exkursion ins südliche Burgund (30. Mai-1. Juni 2019)

Die kulturhistorische und kulturelle Entdeckungsfahrt führte uns ins mittelalterliche Tournus zum Hôtel-Dieu (historisches Spital) und zur Abteikirche von Saint-Philibert. In Solutré besuchten wir die eindrückliche Fundstelle aus der Altsteinzeit und das dazugehörige Museum. Ebenso eindrücklich war die Abtei von Cluny, auch wenn von der einst grössten Kirche der Christenheit nur noch ein Bruchteil steht. Den Abschluss bildeten das Château de Cormartin, eines der schönsten französischen Renaissance-Schlösser, und das mittelalterliche Brancion.

 

Exkursion an den Oberrhein (25.-27. Mai 2017)

Die Reise führte uns durchs Habsburger Stammland zu mittelalterlichen Kirchen. Wir bestaunten die römischen Thermen in Badenweiler und die Villa Rustica in Heitersheim. Im Alemannenmuseum Vörstetten erhielten wir einen guten Einblick ins Leben im Frühmittelalter. In Colmar schliesslich verzauberten uns Glasfenster aus dem 14. Jahrhundert.

Comments are closed.