Veranstaltungen


Der «Archäologische Verein Zug» bietet seinen Mitgliedern vielfältige Anlässe zum Thema Archäologie. Dazu zählen Erlebnistage, Vorträge, Führungen und Exkursionen (halb-, ganz- und mehrtägig).

 

Nächste Veranstaltungen

  • 7. April 2024, 15 Uhr
    Vortrag: Von Aquae zu Baden 
    Römerinnen und Römer gingen oft in öffentliche Badehäuser – zum Baden, für die Schönheitspflege und zum Austausch von Klatsch und Tratsch. Wir entspannen uns wie in römischer Zeit. Ein Nachmittag für alle Sinne, zum Ausprobieren und Geniessen.
    Veranstaltungsort: Aula Wilhelmgebäude, Hofstrasse 22, Zug. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig, Gäste sind willkommen.

 

  • 28. Februar 2024, 19 Uhr
    Vortrag: Amphitheater – Römische High Tech Bauten
    Die römischen Amphitheater, allen voran das Kolosseum in Rom, beeindrucken mit ihrer ausgeklügelten Architektur. Es sind bau- und ingenieurtechnische Meisterleistungen. Der Vortrag von Dr. Thomas Hufschmid, Augusta Raurica, beleuchtet Errichtung, Technik und Einsatz der Bauten im Dienste von Unterhaltung und Politik.
    Veranstaltungsort: Aula Wilhelmgebäude, Hofstrasse 22, Zug. Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig, Gäste sind willkommen.

 

  • 7. Februar 2024, 19 Uhr
    Führung: High Tech Römer 
    Rundgang durch die Sonderausstellung «High Tech Römer» mit News zu den römischen Funden aus dem Kanton Zug. Anschliessend Apéro. Gäste sind herzlich willkommen.

 

  • 28. Oktober 2023, 15 Uhr
    Erlebnisvortrag: Wie Ötzi durch den Schwarzwald
    Mitten im Winter und in steinzeitlicher Ausrüstung durchquerte der Archäotechniker Markus Klek den Schwarzwald. Im Vortrag berichtet er von seinen eindrücklichen Erlebnissen – Ausrüstung zum Anfassen inklusive! Beim Steinzeitapéro am Lagerfeuer bleibt anschliessend Zeit für den Austausch.
    Adresse: Aula Wilhelmgebäude, Hofstrasse 22, 6300 Zug (gegenüber des Museums)
    Eine Anmeldung ist nicht notwendig, Gäste sind herzlich willkommen.

 

  • 14. bis 16. September 2023
    Ausgebucht: Exkursion „Bau der mittelalterlichen Burg Guédelon (Burgund F)“

    Aufgrund der grossen Nachfrage führen wir unsere diesejährge Auslandsexkursin zweimal durch. Sie führt uns ins kulturreiche Burgund: Wir besuchen die experimentalarchäologische Burgenbaustelle Guédelon, wo eine Burg in mittelalterlicher Bauweise entsteht. Daneben stehen auch das UNESCO-Welterbe Abbaye de Fontenay, die Pilgerstadt Vézeley und das Hôtel Dieu in Beaune auf dem Programm. Auch diese Exkursion ist leider bereits ausgebucht.

 

  • 01. Juli 2023, 14-16 Uhr
    Exkursion „Schatzkammer Wald“
    Besuch der Sonderausstellung «Schatzkammer Wald» im Museum Burghalde Lenzburg, mit Führung.  Gäste sind willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anreise individuell.
    Anmeldung bis Donnerstag, 22. Juni 2023 erforderlich: info@urgeschichte.ch oder per Post an: Archäologischer Verein Zug, Hofstr. 15, 6300 Zug.

_______________________

Rückblick

Exkursion „Bau der mittelalterlichen Burg Guédelon“ (14.-16. September 2023)

Bereits zum zweiten Mal wurde die einzigartige Reise zum Burgprojekt Guédelon diesen September durchgeführt. Aufgrund hoher Nachfrage wurde eine zweite Reise organisiert, bei welcher die Plätze bereits nach nur einem Tag komplett ausgebucht waren. Während drei Tagen durfte die Gruppe unter der Leitung von Stefan Hochuli das Burgund bereisen und das Projekt der Burg Guédelon besichtigen. Nicht nur das Wetter hat gut mitgespielt, auch die Eindrücke und kulinarischen Ausflüge haben die Teilnehmenden begeistert.

„Wir möchten Stefan für die perfekte Konzeption und Durchführung der spannenden und erlebniswerten Reise danken, und nicht zuletzt für seine fürsorgliche Haltung uns etwas beeinträchtigten Oldies gegenüber!“

Wir verarbeiten immer noch die einmaligen Eindrücke dieser Reise mit Stefan. Es hat uns beiden sehr gefallen und wir waren sehr begeistert, diese Sehenswürdigkeiten zu besuchen ja zu bestaunen.

Jedes Mal, wenn wir Freunden von unserer Burgund-Tour erzählen, machen sie grosse Augen und staunen ab den Fotos & unseren Erzählungen. So ne wunderbare Zeit. Danke tausendfach.


Studienreise „Auf den Spuren der Katharer“ (22.-28. September 2019)

Die 7-tägige Studienreise führte uns ins mittelalterliche Südfrankreich. Auf den Spuren der Katharer, einer mittelalterlichen Glaubensgemeinschaft, entdeckten wir Burgen, spektakuläre Landschaften und malerische Orte. Zu den Highlights gehörten neben den vielen Sehenswürdigkeiten wie Carcassonne oder dem Château de Peyrepertuse auch die vielen anregenden Gespräche und Picknicks mit lokalen Spezialitäten.

-
-
-
-

 

Exkursion ins südliche Burgund (30. Mai-1. Juni 2019)

Die kulturhistorische und kulturelle Entdeckungsfahrt führte uns ins mittelalterliche Tournus zum Hôtel-Dieu (historisches Spital) und zur Abteikirche von Saint-Philibert. In Solutré besuchten wir die eindrückliche Fundstelle aus der Altsteinzeit und das dazugehörige Museum. Ebenso eindrücklich war die Abtei von Cluny, auch wenn von der einst grössten Kirche der Christenheit nur noch ein Bruchteil steht. Den Abschluss bildeten das Château de Cormartin, eines der schönsten französischen Renaissance-Schlösser, und das mittelalterliche Brancion.

 

Exkursion an den Oberrhein (25.-27. Mai 2017)

Die Reise führte uns durchs Habsburger Stammland zu mittelalterlichen Kirchen. Wir bestaunten die römischen Thermen in Badenweiler und die Villa Rustica in Heitersheim. Im Alemannenmuseum Vörstetten erhielten wir einen guten Einblick ins Leben im Frühmittelalter. In Colmar schliesslich verzauberten uns Glasfenster aus dem 14. Jahrhundert.

Comments are closed.